Literaturbüro Lüneburg e.V.
Am Ochsenmarkt 1a | 21335 Lüneburg
Telefon: 04131-3093687 | Fax: 04131-3093688
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr
 
 
 
Vom 29.05. bis zum 02.06. 2017
ist das "Philomobil" - ein Kleinbus voller Bücher - an fünf Grund-
schulen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg unterwegs.
 
 
Die Veranstaltungen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg werden gefördert von:
 
 
 
Das Projekt „Gedankenflieger“
wird gefördert von:
 
 
 

Junges Literaturbüro

»Gedankenflieger – Philosophieren mit Kindern« in Hansestadt und Landkreis Lüneburg

Die prämierte mobile Bildungsinitiative "Gedankenflieger - Philosophieren mit Kindern" ist zum zweiten Mal an fünf Grundschulen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg unterwegs. Organisiert vom Literaturbüro Lüneburg in Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg bringt das Projekt bei über 200 Schülern und ihren Lehrkräften die Gedanken zum Thema Mut in Schwung.

Vom 29. Mai bis zum 2. Juni 2017 ist das "Philomobil" - ein Kleinbus voller Bücher - an fünf Grundschulen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg (Lüne, Scharnebeck, Bardowick, Amelinghausen, Embsen) unterwegs. Die Kinderphilosophin Dr. Kristina Calvert und die Poetry-Slammerin Mona Harry führen die Grundschüler spielerisch an das Philosophieren heran. "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen", forderte bereits Immanuel Kant. Das nehmen die Referentinnen wörtlich und philosophieren mit ausgewählten Kinderbüchern zum Thema Mut: Kann man ihn lernen, muss man ihn beweisen oder zeigt er sich im Verborgenen, bedeutet er das Gegenteil von Angst oder deren Überwindung? Mutige Mitdenker gesucht. Wortspiele, Bastelprojekte und Gedankenexperimente regen zum Querfeldeindenken und vor allem zum kritischen Selbstdenken an. Das Hinterfragen im Klassenverbund ermutigt, die Gedanken fliegen zu lassen und geistiges Neuland zu entdecken. Methodisch erproben die Nachwuchsdenker Kommunikationstechniken wie Argumentieren, Begründen, Zuhören und das Respektieren anderer Meinungen. "Philosophieren mit Kindern" ist eine sinnstiftende Art der Sprachförderung und des Lernens, bei der die kindliche Neugier zum natürlichen Motivator wird.

Nach erfolgreichen "Gedankenflieger-Touren" durch Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern kommen nun zum zweiten Mal über 200 Kinder an fünf Grundschulen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg in den Genuss dieser, im Rahmen von "Deutschland - Land der Ideen 2016", ausgezeichneten, mobilen Bildungsinitiative. Im Anschluss an das Philosophieren in den Klassen, lädt das "Philomobil", ein Kleinbus voller Bücher, die Schüler und Lehrkräfte auf dem Schulhof zum Stöbern ein, bietet Lehrern weiterführendes Material an und weist sie auf Fortbildungsmöglichkeiten hin. Im Rahmen des Projektes findet am 9. Juni eines Tagesfortbildung zum Thema "Inklusive Didaktik des kreativen Philosophierens mit Kindern" am Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung an der Leuphana statt.

Veranstalter ist das Junge Literaturbüro Lüneburg in Kooperation mit dem Jungen Literaturhaus Hamburg. Regionale Förderer in Hansestadt und Landkreis Lüneburg sind die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung und die Ubuntu-Stiftung Lüneburg.