Literaturbüro Lüneburg e.V.
Am Ochsenmarkt 1a | 21335 Lüneburg
Telefon: 04131-3093687 | Fax: 04131-3093688
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr
 
 Do, 20. Juni 2019
19.00 Uhr
Hörsaal 4, Leuphana Universität
Eintritt: frei

Veranstalter:
Literaturbüro Lüneburg, Leuphana Universität

Heinrich-Heine-Gastdozentur 2019

Öffentliche Vorlesung: Helene Hegemann liest aus „Bungalow“

Hegemann, geboren1992, debütierte 2010 als Autorin mit dem Roman "Axolotl Roadkill", der in 20 Sprachen übersetzt wurde. Das Buch und die Autorin wurden in den Feuilletons gefeiert, bis herauskam, dass Hegemann einige Passagen aus einem Blog zitiert hatte, ohne das kenntlich zu machen. Dies führte zu einem Literaturskandal. Die Verfilmung, bei der sie selbst Regie führte, wurde beim Sundance Festival 2017 mit dem World Cinema Dramatic Special Jury Award for Cinematography ausgezeichnet. Beim Verlag Hanser Berlin erschien von ihr 2013 der Roman „Jage zwei Tiger“ und in letzten Jahr „Bungalow“. Der Roman stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2018.

In „Bungalow“ erzählt Helene Hegemann von der radikalen Selbstfindung eines jungen Mädchens in einer zunehmend apokalyptischen Welt: Während ihre Mutter das letzte Einkaufsgeld versäuft, beobachtet Charlie vom Balkon ihrer Betonmietskaserne die benachbarten Bungalows und deren Bewohner: Sie lernt, dass es mehrere soziale Klassen gibt und sie selbst zur untersten gehört. Dann, kurz nach ihrem zwölften Geburtstag, zieht ein neues Ehepaar ins Viertel. Die beiden sind Schauspieler, unberechenbar, chaotisch, luxuriös, schlauer als alle anderen – und für Charlie das, was der Rest der Welt als ihre „erste große Liebe“ bezeichnen würde: Spielkameraden und Lover, größter Einfluss und größte Gefährdung.

Die Heinrich-Heine-Gastdozentur 2019 wird von der Sparda-Bank, dem Deutschen Literaturfonds und dem Lüneburgischen Landschaftsverband gefördert.