Literaturbüro Lüneburg e.V.
Am Ochsenmarkt 1a | 21335 Lüneburg
Telefon: 04131-3093687 | Fax: 04131-3093688
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr
 
 Mo, 02. Dezember 2019
19.30 Uhr
Heinrich-Heine-Haus
Eintritt: € 10,- / 7,- ermäßigt
für Schüler/innen: 3,50 €

Karten:
- Literaturbüro Lüneburg:
  04131-3093687
- Lünebuch
- Bücher Am Lambertiplatz

Restkarten gratis für Studierende

Abholung: Ab eine halbe Stunde
vor Beginn der Veranstaltung

Veranstalter:
Literaturbüro Lüneburg

Was uns bewegt: „Vom Ende der Klimakrise“

Bernd Ulrich (DIE ZEIT) und Luisa Neubauer (Fridays for Future) im Gespräch mit Jan Ehlert (NDR)

„Wir sind die Ersten, die die Klimakrise zu spüren bekommen und die Letzten, die noch etwas ändern können.“ Luisa Neubauer

Die Ökologie ist endgültig kein Thema mehr unter anderen, sie ist – auch durch die Fridays for Future-Bewegung – ins Zentrum der Politik gerückt. In seinem Buch „Alles wird anders. Das Zeitalter der Ökologie“ zeigt Bernd Ulrich, Chefredakteur der ZEIT, wie es gelingen kann, die ökologischen Herausforderungen zu überwinden und neue Freiheiten und Zuversicht zu gewinnen. Die Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer und der Politökonom Alexander Repenning beschreiben in ihrem Buch „Vom Ende der Klimakrise. Eine Geschichte unserer Zukunft“ wie Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft aktiv werden müssen und entwerfen einen Weg in die Zukunft: Denn es gibt eine Chance auf ein Ende der Klimakrise.

Wie das Ende der Klimakrise herbeizuführen ist, darüber diskutieren Bernd Ulrich und Luisa Neubauer mit Jan Ehlert (NDR Kultur).


Die Reihe „Was uns bewegt 2019“ wird von der Stiftung Niedersachsen und dem Lüneburgischen Landschaftsverband gefördert.