Literaturbüro Lüneburg e.V.
Am Ochsenmarkt 1a | 21335 Lüneburg
Telefon: 04131-3093687 | Fax: 04131-3093688
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr
 
 So, 16. September 2018
17.00 Uhr
Kulturforum Lüneburg
Eintritt: € 25,- / 20,- ermäßigt

Karten:
- Literaturbüro Lüneburg:
  04131-3093687
Veranstalter:
VGH-Stiftung, Kulturforum Lüneburg, Literaturbüro Lüneburg, VGH-Regionaldirektion Lüneburg, Sparkasse Lüneburg

Literaturfest Niedersachsen:

„Beziehungslos Bartleby“

Herman Melville, Verfasser von Moby Dick, hat in Bartleby einen der großen geheimnisvollen, kafkaesken Nichthelden der anbrechenden Moderne um Ende des 19. Jahrhunderts geschaffen. Bartleby ist ein kleines Rädchen im großen Getriebe des New Yorker Finanzdistrikts. Als einfacher Schreiber arbeitet er bei einem Rechtsanwalt an der Wall Street. Dabei gerät er immer mehr in eine Spirale zunehmender Verweigerung. Höflich, aber sehr entschieden verweigert er zunächst seine Arbeit, dann seine öffentlichen Aufgaben, er verweigert mehr und mehr, verweigert schließlich alles – bis er verschwindet.

Der Schauspieler Markus John erzählt die Geschichte dieses Antihelden und seines ebenso berührenden wie verstörenden Mysteriums. Wo sich die unerklärliche Radikalität in Bartlebys Handeln der Welt der Begründungen entzieht, suchen die Stimmen des Mädchenchors Hannover, musikalisch in die Seelenlagen des schweigsamen Totalverweigerers vorzudringen. Kontrapunktisch werden sie herausgefordert von den Bläsern des Ensemble Schwerpunkt, die zum Handeln rufen, zum Aufbruch blasen. Eine musiktheatrale Erkundung in die Abgründigkeiten des modernen Menschen.