Literaturbüro Lüneburg e.V.
Am Ochsenmarkt 1a | 21335 Lüneburg
Telefon: 04131-3093687 | Fax: 04131-3093688
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr
 
 Mi, 12. September 2018
19.30 Uhr
Heinrich-Heine-Haus
Eintritt: € 9,- / 7,- ermäßigt

Karten:
- Literaturbüro Lüneburg:
  04131-3093687
- Lünebuch
- Bücher Am Lambertiplatz

Restkarten gratis für Studierende

Abholung: Ab eine halbe Stunde
vor Beginn der Veranstaltung

Veranstalter:
BBK, Literaturbüro Lüneburg

Im Rahmen der Ausstellung
"Haus der Erinnerung" lesen


Tanja Langer aus "Das Haus" und
Wiebke Eden aus "Die Schatten eines Jahres"


Tanja Langer und Wiebke Eden führen durch die Ausstellung, dabei liest Tanja Langer Texte aus „Das Haus“. Danach stellt Wiebke Eden ihren neuen Roman „Die Schatten eines Jahres“ vor. Darin setzt sich die Friedensaktivistin Mathilde, die 1940 in Barcelona in der Enklave der Deutschen als Spionin tätig war, in den 1990er Jahren mit ihrer Vergangen­heit auseinander.

Tanja Langer, geboren 1962, veröffentlichte Erzählungen, Hörspiele und Romane wie „Kleine Geschichte von der Frau, die nicht treu sein konnte“ (2006), „Der Tag ist hell, ich schreibe dir“ (2012), „Der Maler Munch“ (2013). Sie schrieb das Libretto für die Opern „Kleist“ und „Ovartaci - crazy, queer & loveable“ (2018, Staatsoper Berlin). „… eine aufregende und avancierte Autorin mit Gespür für politisch-gesellschaftliche Umbrüche, die sie immer auch aus privater Sicht zu spiegeln weiß.“ literaturkritik.de

Wiebke Eden, 1968 in Jever geboren, arbeitete als freie Journalistin für Print, Funk und Fernsehen und lebt heute als Autorin in Berlin. Sie veröffentlichte 2008 den Roman „Die Zeit der roten Früchte“ (Arche Verlag), Porträts schreibender Frauen, u.a. „Keine Angst vor großen Gefühlen: Die neuen Schriftstellerinnen“ (edition ebersbach, 2001) und Erzählungen, zuletzt „Udo“ (2017). 2018 erscheint ihr Roman „Die Schatten eines Jahres“ (Bübül Verlag Berlin). Sie gibt Schreibwerkstätten für Kinder und Erwachsene.